Annika, 13: Mir geht es wegen der Schule psychisch schlecht. Es ist zu viel Stress für mich, jede Woche … Sophie, 14: Das Schulsystem! -individueller -Rücksicht a schüchterne Leute -Rücksicht a Schwächen -Förderung … Friedrich, 14: Die Jugend und Kinder sollten eine Art von wählen beckommen aber vielleicht mehr im schulischen … Sophie, 14: Das Schulsystem!Es bringt uns nichts den Satz des Phytagoras zu können wenn wir im später Steuern … Hans joachim, 16: Ein besseres Schulsystem Noe, 14: Das Jugendliche ab 16 schon Wählen dürfen das sie nich das gefühlt bekommen ignoriert zu sein. Lina, 15: Das Schulsystem. Vorallem der Sportunterricht. Katharina, 12: Weniger Druck, in manchen Fächern keine Noten, mehr Mitentscheidungsmöglichkeiten, mehr Klimaschutz … Marie, 19: Wahl Altersobergrenze M.L, 23: Anpassung des Schulsystems, Sicherheit unseres Landes und Hilfe für Menschen mit schlechter … -anonym, 16: Platz reicht nicht Ich wünsche mir eine effizientere Schulzeit: mehr über Psychologie, Wirtschaft, … FINN, 14: Gesetze,Bildungssystem,Wirtschaft,Klima,Gesundheitsystem,Eltern Unterstützung,viele mehr Kontrolle … Emily, 13: Das Kinder nicht zu dem gezwungen werden, was sie nicht möchten, z.B. Schule. Klar, man braucht … Kai, 21: was klar ist es muss was getan werden in sachen klima weil wenn wir nix machen und es uns sehr egal … Ado, 13: In Stuttgart soll mehrere Fahrrad Wege geben damit mehr Schüler mit Fahrrad zur Schule kann Noah, 14: Schuluniformen für Jungs und Mädchen wäre cool. Aber vielleicht bin ich da der einzige der sowas … Lukas, 21: Es sollte eine kulturelle Entwicklung geben, welche die Rolle der Frau als Mutter wertschätzt. … Tim, 22: Das Jugendliche sich mehr in der Politik beteiligen dürfen und können. Julie, 10: Due Noten in manchen Fächern sollten abgeschafft werden! Beispiels weise: Musik,Kunst,Sport. … Walerij, 14: Es sollten öfter Umfragen oä gemacht werden und generell die Meinung der jungen menschen mehr …

CLIMATE ACTION – CHILD PROTECTION
ein Podcast von SOS-Kinderdörfer weltweit

Die Klimakrise stellt eine Bedrohung für die Menschenrechte dar, aber ihre Auswirkungen sind nicht gleichmäßig verteilt. Besonders betroffen sind junge Menschen. Sie sind jedoch nicht wehrlos. Junge Menschen haben insbesondere wenn es um die Klima-Krise geht, wertvolle und vollwertige Meinungen. Sie haben außerdem das Recht, dass ihre Meinung gehört und ernstgenommen wird. In der Podcast-Serie der SOS-Kinderdörfer weltweit sprechen Leonie Fößel und Jakob Nehls mit Gästen aus aller Welt, die sich im Kampf gegen den Klimawandel engagieren.

In der Sonderfolge #JungUndLaut kommen Lea Rhein, Aktivistin der letzten Generation, und Sophie Backsen, Klima-Klägerin, zu Wort. Sie sprechen darüber, wie sie für Klimagerechtigkeit kämpfen - und warum nicht nur ziviler Widerstand, sondern auch das Verfassungsgericht Teile des Protestes sind. Zu Gast ist außerdem Lanna Idriss, Vorständin von SOS-Kinderdörfer weltweit. Sie erklärt, warum es so wichtig ist, dass junge Menschen aktiv werden und laut sind gegen Ungerechtigkeiten.

Jetzt reinhören!

Quelle: sos-kinderdoerfer.de